CBD vs. THC

Canna Cologne, CBD Shop,

CBD vs. THC – Worum handelt es sich dabei?

Mit Sicherheit hat fast jeder bereits diese Begriffe gehört und wahrscheinlich ist THC dabei der bekanntere Begriff. Beide Cannabinoide werden aus der Cannabispflanze gewonnen und haben verschiedenste Wirkungen auf den Körper. Während der eine Stoff viele positive Wirkungen auf den menschlichen Körper hat, wird dem anderen Stoff eine berauschende Eigenschaft nachgesagt. Aber was sind CBD und THC genau? Worin liegen die Unterschiede? Darauf möchten wir im folgenden Text genauer eingehen und dir erst einmal erläutern, um was es sich bei diesen zwei Cannabinoiden genau handelt.

 

Was ist CBD?

Cannabidiol oder auch kurz CBD genannt , ist ein Cannabinoid, welches mit am häufigsten in der Hanfpflanze vorkommt und aus der weiblichen Pflanze gewonnen wird. CBD ist dabei ein nicht psychoaktives Cannabinoid, weshalb es auch als effektiv, sicher und gut verträglich gilt. In der Hanfpflanze selbst liegt CBD wie alle anderen Cannabinoide darunter auch THC, als sogennante Carboxylsäure vor und wird erst durch die Decarboxylierung in Phenolisches CBD umgewandelt. Bei der Einnahme von CBD bindet sich das Cannabidiol an die Rezeptoren des Endocannabinoid-System und entfaltet so seine Wirkung. Positive Erfolgsberichte zeigen das CBD bei Akne, Stress, Nervosität, Morbus Crohn, Fibromalgie, Rheuma und vielen weiteren Beschwerden sowie Krankheiten Abhilfe schaffen kann.

 

Was ist THC? CBD vs. THC – Worum handelt es sich dabei?

THC oder auch Tetrahydrocannabinol, ist ein psychoaktives Cannabinoid der Hanfpflanze und wird wie auch CBD, aus der Weiblichen Pflanze gewonnen. Der Ruf von Cannabis und gerade der des Cannabinoid THC, war nicht immer so Positiv wie heute. Dank zahlreicher Studien konnte man jedoch den Positiven nutzen von THC beweisen und so viele Fragen beantworten. So findet es in der Medizin viele Anwendungsmöglichkeiten wie z.B bei Chronischen Schmerzen, Epilepsie, Spastiken, Autoimmunkrankheiten und Entzündungen. Dabei wirkt es wie auch das CBD, auf das Endocannabinoid-System des Menschlichen Körpers.

 

Was haben CBD und THC gemeinsam?

Obwohl die beiden Inhaltsstoffe, die aus der Cannabispflanze extrahiert werden, unterschiedlich auf den Körper, beziehungsweise das Gehirn, wirken, haben sie eine Gemeinsamkeit. Die chemische Zusammensetzung (C21 H30 O2 – 314g/mol) ist bei beiden Stoffen gleich. Lediglich ein struktureller Unterschied sorgt dafür, dass das THC high macht, während sich das CBD nicht psychoaktiv auf den Körper auswirkt.

CBD vs. THC - Worum handelt es sich dabei?